« Zurück zur Übersicht

Das Fastenbier – eine Erfolgsgeschichte

Chronik

FastenbierEs ist mehr, als nur ein erfrischendes Getränk. Fastenbier gilt unter Fachkreisen als gesund und medizinisch wertvoll.

Das Mittelalter wird nicht nur als „dunkel“ bezeichnet, es war auch eine Zeit körperlicher Anstrengung und Frömmigkeit. Die Fastenzeit wurde damals so gut es eben ging von einer breiten Bevölkerungsschicht eingehalten. Doch die harte oft körperliche Arbeit im Alltag machte es vielen schwer, die notwendigen Kalorien zusammenzukratzen.

Die Lösung für diese Zwickmühle lieferten damals die Mönche. Da Getränke nicht in den Fastenregeln der katholischen Religion aufschienen, wurde zur Fastenzeit ein spezielles Fastenbier gebraut. Dieser Biertyp ist wesentlich gehaltvoller als andere Biertypen. Auch der Alkoholgehalt ist im Normalfall höher als bei anderen Bieren. So hat zum Beispiel das Stiegl Fastenbier einen Alkoholgehalt von 7,5 %.