Jahresbericht des Teams „Rettet den Kessel“

Society

Mehr als ein Jahr nach dem Start des Teams „Rettet den Kessel“ hat das Team rund um den Bürgermeister einen Statusbericht herausgegeben.

 

BUERGERMEISTER„Wir sind alle sehr stolz darauf, wie weit wir gekommen sind!“, sagte der Bürgermeister in einer Pressekonferenz im Gasthaus zum Roten Fassl. „Das Ziel wird bis zum Fest erreicht sein. Das nötige Kleingeld zur Reparatur des altgedienten Kessels wird noch bis Ende des Jahres zusammengetragen werden können.“

Somit hat das Team sein primäres Ziel fast erreicht. Der historische Braukessel kann bis zum Sommer repariert werden und ist somit für das Dorffest einsatzbereit.

Die Mitglieder des Teams bedankten sich bei allen Fans und bei den Dorfbewohnern für ihre Mithilfe. „Ohne euch wäre das niemals möglich gewesen!“, so die frisch verlobte Dorfschönheit.

Doch auf der Pressekonferenz war die Stimmung nicht durchweg positiv. Gegner des Projekts „Rettet den Kessel“, allen voran der Unternehmer und Hotelier Tony Frieder – auch bekannt als Frieder Tony – gaben ihren Unmut offen bekannt. „Es wurden hier auch öffentliche Gelder ohne Transparenz ausgegeben – für einen Brauch, der heutzutage einfach nicht mehr zeitgemäß ist und dem Dorf auch wirtschaftlich schadet.“ Die ursprüngliche Idee des Frieder Tonys war, eine Großbrauerei aus Deutschland zu beauftragen, das Bier für das Fest zu brauen. Mit dem Geld, das übrig geblieben wäre, sollte eine Werbekampagne für das Dorf finanziert werden.

Trotz der Kritik war die allgemeine Stimmung gut. Frieder Tony und seine Unterstützter wurde gegen Ende des Abends unter Buh-Rufen des Roten Fassls verwiesen – danach feierte das Team „Rettet den Kessel“ mit allen Anwesenden und frisch gezapftem Stiegl Bier.

Es ist offiziell: Jäger und Dorfschönheit

Aktuell

Was viele im Dorf bereits vermutet haben ist nun offiziell: Die Dorfschönheit und der Jäger sind verlobt. Die Hochzeit soll noch dieses Jahr stattfinden.

 

Das glückliche Paar gab gestern im „Roten Fassl“ die frohe Nachricht bekannt. Der Bürgermeister, der gerade beim „Rettet den Kessel“ Stammtisch war, gratulierte dem Paar als Erster.

Die beiden wollen bereits sehr kurzfristig noch dieses Jahr heiraten, was zu einigen Spekulationen in der Dorfpost-Redaktion führte.

Aufgrund der knappen Zeit, bitten die beiden die Dorfgemeinschaft bei der Suche nach dem passenden Flitterwochen-Ziel um Hilfe.

Als Belohnung für die stiegligste Flitterwochen-Idee gibt es von der Dorfpost ein Dankeschön. Wer hier das schönste Flitterwochenziel vorstellen kann (vielleicht sogar mit Foto?) hat die Chance auf 2 Übernachtungen inklusive Spa in der neuen Suite Elisabeth im Hotel Elisabeth in den Kitzbühler Alpen in Tirol.

hotelelisabeth

Jetzt die schönste Flitterwochen-Destination angeben und los geht’s:

MITMACHEN

Tickets für die Münchner Freiheit!

Society

Am 08.11. feiert die CYTA Shoppingwelt in Innsbruck 20 Jahre Shoppingvergnügen. Das bedeutet Abendshopping ab 18 Uhr und anschließendes feiern! Gemeinsam mit Stiegl werden zu diesem Anlass 4 Karten für das Münchner Freiheit Live Konzert und ein Meet & Greet mit der Kult-Band verlost.

MÜNCHENER_FREIHEIT

 

Wer die Münchner Freiheit liebt, wird es dieses Mal leicht haben. Was gemacht werden muss?

Nun, ganz einfach: Texte einen Liedtext auf den  Super Hit der Münchner Freiheit „Ohne Dich“ – nur mit Stiegl-Bezug! Und schicke dein Meisterwerk stiegl@community-apps.at (bis 31.10.2013 12 Uhr)

Für alle, die nochmal eine Auffrischung brauchen: Hier das Video.