Schwedische Geschäftsdelegation sorgt für Furore

Society

Kurz vor dem internationalen Fußballspiel Schweden gegen Österreich hat eine schwedische Delegation in einem der Hotels des ehemaligen Bürgermeister-Kandidaten Tony Frieder für Aufregung  gesorgt.

 

Der Eklat fand an der Bar des Hotels „Schöner Ausblick“ statt. Beim Gespräch rund um das kommende Spiel kam es zwischen Mitgliedern der schwedischen Geschäftsdelegation und den Barbesuchern – unter ihnen auch der Geschäftsführer Tony Frieder – zu einer heftigen Auseinandersetzung. Gegen 10 Uhr wurde sogar vom Barkeeper die Polizei gerufen.Der Streit entstand, laut Augenzeugenberichten, bei einem Streitgespräch zwischen den Mitgliedern beider Nationen, welche Nation was am besten könnte. Zu Handgreiflichkeiten kam es nicht.

Der Chef der Delegation glättet die Wogen

Gleich am Morgen danach glättete der Chef der Geschäftsdelegation aus Schweden die Wogen. Er entschuldigte sich und rief als Wiedergutmachung die Bewohner des Dorfes zu einem Gewinnspiel auf.

Die Dorfbewohner, die die kreativsten Unterschiede zwischen Österreichern und Schweden nennen können, erhalten als Gewinn einen original Stiegl-Kühlschrank. Der frisch wiedergewählte Bürgermeister unterstützte die Aktion in einer kurzen Ansprache vor dem Hotel „Schöner Ausblick“ in Gegenwart der schwedischen Delegation.

Fünf Mini-Kühlschränke am Stammtisch zu gewinnen

KÜHLSCHRANKWer einen kreativen Unterschied kennt, kann diesen ab sofort am Dorf-Stammtisch abgeben. In der Woche nach dem Schicksalsspiel werden die Gewinner bekannt gegeben. Sowohl der Bürgermeister als auch der Chef der schwedischen Delegation wünschen allen Fußball-Fans ein faires und gutes Spiel.